Über CT / Computertomographie

Über CT / Computertomographie

In der Röntgendiagnostik hat sich die Technik der Computertomographie (CT) besonders hervorgetan. Das moderne Bildgebungsverfahren stellt Körperstrukturen mit hoher Genauigkeit dar: Die Querschnittbilder weisen eine Schichtdicke von weniger als einem Millimeter auf, sodass dem behandelnden Arzt detailreiche Bilder selbst kleinster anatomischer Merkmale zur Verfügung stehen. Während der gesamten Untersuchung misst und überprüft ein Computer die eingehenden Daten der Computertomographie (CT).

Bei einigen Körperregionen – wie dem Brust (Thorax) – und Bauchraum (Abdomen) – hat sich die CT gegenüber einer Magnetresonanztomographie (MRT) durchgesetzt, da die Schnittbilder eine bessere Grundlage für die fachliche Auswertung bieten. Ebenfalls ist eine CT hilfreich, um Veränderungen an den Knochen (Tumoren, Fehlbildungen, Verletzungen) zu diagnostizieren.

Wir vom Kernspinzentrum Hamburg-Eppendorf verwenden Computertomographen der Marke SIEMENS. Der Somatom Emotion 20-Zeiler liefert verlässliche Scans von Thorax und Abdomen. Die Bilder zeichnen sich durch hohe Qualitätsstandards aus und werden mit minimaler Strahlenbelastung erstellt. Abhängig von der Zielsetzung der Computertomographie und der zu untersuchenden Körperregion wird dem Patienten ein Kontrastmittel gespritzt, das die Strukturen des Körpers noch mehr herausarbeitet. So wird eine optimale Grundlage zur Auswertung etwaiger Abnormitäten gewährleistet.

Online-Terminvergabe

Sind Sie direkt an dieser
Untersuchung interessiert?

Nutzen Sie unsere Termin-Buttons.
Online-Terminvergabe
Sind Sie direkt an dieser Untersuchung interessiert? Nutzen Sie unsere
Termin-Buttons.