CT-gesteuerte Schmerztherapie (PRT)

CT-gesteuerte Schmerztherapie (PRT)

Ein Verfahren zur Behandlung von Schmerzen im Rückenbereich ist die CT-gesteuerte Schmerztherapie. Daneben existieren noch zahlreiche weitere Methoden, etwa die Krankengymnastik, die Physiotherapie, die Osteopathie oder die maximale Therapie.

Wenn jemanden Rückenschmerzen plagen, die zum Teil bis hinunter in die Beine ausstrahlen, hat dies enorme Konsequenzen für seinen Alltag. Auch unscheinbare Bewegungen führen bei Betroffenen oft zu Schmerzen. Im schlimmsten Fall können die Patienten ihre bisherige Arbeit nicht mehr ausführen. Häufig verursachen die andauernden Beschwerden eine reflexartige Krümmung des Rückgrats. Diese fehlerhafte Haltung zieht wiederum weitere ungünstige Bewegungsmuster nach sich, wodurch neue Verspannungen der Muskeln und dadurch bedingt auch neue Schmerzen entstehen.

Abhilfe schaffen kann die PRT. Bei diesem Verfahren spritzt medizinisches Fachpersonal ein Cortinsonpräparat sowie ein Betäubungsmittel mit einer dünnen Nadel exakt in die Wurzel des betroffenen Nervs. Patienten nehmen gewöhnlich den Stich wahr, ansonsten ist der Eingriff allerdings nahezu schmerzfrei. Während der Behandlung kann der Mediziner die Position der Nadel per Computertomographie verfolgen. Durch die Injektion beider Mittel in die Nervenwurzel entsteht die lindernde Wirkung direkt an der Quelle des Schmerzes. Dies ist ein wesentlicher Vorteil gegenüber Tabletten, welche nicht so gezielt wirken.

Die PRT besteht normalerweise aus drei bis vier Behandlungen, die über ein oder zwei Wochen verteilt erfolgen. Die Dauer einer Behandlung liegt bei etwa 15 Minuten. Die mehrfache Injektion der Wirkstoffe führt häufig zu einer langfristigen Besserung der Beschwerden. Die Schwellung des betroffenen Nervs geht durch das Cortisonpräparat zurück, wodurch sich auch die Einengung desselben verringert. Im besten Fall ist auch die Rückbildung eines Bandscheibenvorfalls durch eine CT-gesteuerte PRT möglich.

Bei extremen Schmerzen kann eine PRT zudem direkt nach einer klärenden MRT-Untersuchung erfolgen. So ist bereits im Verlauf der ersten PRT-Sitzung eine Verringerung der Beschwerden möglich.

Online-Terminvergabe

Sind Sie direkt an dieser
Untersuchung interessiert?

Nutzen Sie unsere Termin-Buttons.
Online-Terminvergabe
Sind Sie direkt an dieser Untersuchung interessiert? Nutzen Sie unsere
Termin-Buttons.